News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaAtemmaske bei TH-Einsätzen ?!28 Beträge
RubrikTechn. Hilfeleistung
 
AutorMich8ael8 S.8, Ottweiler / Saarland355922
Datum17.08.2006 13:0912916 x gelesen
Hallo zusammen,

auf diversen Bildern von verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen der Rettungsgerätehersteller und in manchen Ausbildungsunterlagen sieht man FW-Angehörige, die zusätzlich zur "normalen" PSA noch eine Atemmaske (Staubpartikelmaske) tragen.
Persönlich denke ich, dass dies sicherlich nicht falsch ist, v.A. wenn man am Glas herumsägt.

Andererseits stelle ich es mir für das/die Unfallopfer noch um vieles furchtbarer vor, wenn um diese herum -zusätzlich zu Lärm, Schmerzen, Geruckel usw.- maskierte Menschen arbeiten.

Wie wird das bei euch gehandhabt? Gibt es eine Vorschrift oder Empfehlung zum Tragen dieser Schutzmasken? Mir ist keine bekannt.
Vielleicht ist eine "Kompromisslösung" vorzuziehen, nämlich die Masken nur bei der unmittelbaren Arbeit mit oder am Glas zu tragen.

Ich freue mich auf eure Antworten.
Gruß
Michel.


Wo immer man hingeht...dort ist man dann.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorStef8an 8B., Alpen/Aachen / Nordrhein-Westfalen355923
Datum17.08.2006 13:1611014 x gelesen
Geschrieben von Michael SticherAndererseits stelle ich es mir für das/die Unfallopfer noch um vieles furchtbarer vor, wenn um diese herum -zusätzlich zu Lärm, Schmerzen, Geruckel usw.- maskierte Menschen arbeiten.

Dabei wäre es sinnvoll, dass das "innere Retter" bzw. "Patientenbetreuer", oder wie man ihn auch immer nennen will, eben nicht die ganze Zeit so einen Filter trägt. Im Übrigen halte ich es für übertrieben, dass die ganze Mannschaft, die ganze Zeit über diese Masken trägt.

Geschrieben von Michael SticherWie wird das bei euch gehandhabt? Gibt es eine Vorschrift oder Empfehlung zum Tragen dieser Schutzmasken? Mir ist keine bekannt.

Ja. Beim Sägen der Scheibe.

Geschrieben von Michael SticherVielleicht ist eine "Kompromisslösung" vorzuziehen, nämlich die Masken nur bei der unmittelbaren Arbeit mit oder am Glas zu tragen.

So wird es bei uns gehandhabt.



Mit kameradschaftlichen Grüßen
Stefan


Feuerwehr Alpen
Auch wenn es eigentlich klar sein sollte: meine hier geschriebenen Beiträge sind nur für die Veröffentlichung in diesen Forum gedacht und sie stellen auch nur meine persönliche Meinung dar.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorTobi8as 8K., Messel / Hessen355924
Datum17.08.2006 13:1610954 x gelesen
Angesprochen wurde es schon öfters, es liegen für den Fall auch auf dem RW Masken mit Filter bereit. Wurde meiens Wissens nach noch nicht benutzt. Ich für meinen Lege für Arbeiten mit dem Glasmaster Set immer eine Staubmaske - wie für Lackierarbeiten an. ICh denek mal das ist besser als gar nix.


Dies ist meine Eigene Meinung und vertritt nicht die meiner Feuerwehr oder deren Führung.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorThob8ias8 S.8, Dortmund / NRW355925
Datum17.08.2006 13:2110922 x gelesen
Meiner Meinung gehören auf jedes Fahrzeug mit TH Grundausstattung mind. 5 Staubschutzmasken, oder wie auch immer man diese nennen will.

eine für den Patienten (1)
eine für den innerern Retter (2)
eine für den Angriffstrupp (3)
eine für den Notarzt (4)
eine zur besonderen Verwendung (5)

Bei Übungen werden die immer ggetragen, seit diese auf dem Fahrzeug sind, gab es aber keinen Einsatz mehr.

MFG
Nur meine eigene bescheidenen Meinung.


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPete8r O8., Hamburg / HH355931
Datum17.08.2006 13:3710917 x gelesen
Moin,

sicher ist es richtig bei entsprechenden Lagen Masken gegen Glasstaub zu tragen. Viel besser ist es aber erst gar keinen, bzw. nur wenig Staub zu erzeugen. Dazu bietet es sich an Scheiben mit einem Blechreißer statt mit einer Säge zu entfernen. Aus irgendwelchen Gründen scheinen viele aber die Säge trotzdem vorzuziehen.


MfG Peter

FF Langenhorn-Nord

--- Dieser Beitrag gibt ausschließlich meine persönliche Meinung wider! ---

AIM: fireraddatz

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sti8an 8H., Harmstorf / Niedersachsen355947
Datum17.08.2006 14:4410927 x gelesen
Hallo Tobias,

also wenn die Masken Verkehrsunfälle vermeiden, dann legen wir sofort auch welche auf die Autos ;-)

Ansonsten halte ich es auch eher mit Peter. Warum überhaupt den Staub erzeugen? Der wird ja nicht nur eingeatmet, sondern verteilt sich auch sonst überall (legt sich z.B. auch in die Wunden des Verletzten). Der Blechaufreißer ist dafür optimal geeignet!

Gruß,
Christian


Meine ganz private Meinung!

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorTobi8as 8K., Messel / Hessen355948
Datum17.08.2006 14:4710934 x gelesen
Mh hier habt das mit dem Blechaufreiser nun schon 2 mal angesprochen wie geht man da am besten vor ? Kann mir das momentan nicht ganz Bildlich vorstellen.


Dies ist meine Eigene Meinung und vertritt nicht die meiner Feuerwehr oder deren Führung.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRalf8 J.8, St.Wendel - Niederkirchen / Saarland355951
Datum17.08.2006 14:5710982 x gelesen
Hallo Michael,

wir haben auf dem ?Erstangreifer? und auf dem GW je drei Masken. Getragen wird aber in der Regel nur je eine vom jeweiligen Glasmanager.
Um für alle anderen Beteiligten die Glasstaubbelastung so gering wie Möglich zu halten, gibt es in den Glasmanagementsätzen der beiden Fahrzeuge je eine Sprühflasche mit Seifenlauge zum binden des Glasstaubes.




mit kameradschaftlichem Gruß

Ralf
Internet: http://www.lbz-mittleres-ostertal.de/


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPete8r O8., Hamburg / HH355952
Datum17.08.2006 15:0010841 x gelesen
Geschrieben von Tobias KarachMh hier habt das mit dem Blechaufreiser nun schon 2 mal angesprochen wie geht man da am besten vor ? Kann mir das momentan nicht ganz Bildlich vorstellen.


Mit dem spitzen Ende ein Loch in die Scheibe stechen und dann wie einen Dosenöffner verwenden.


Bildlich genug ;-)


MfG Peter

FF Langenhorn-Nord

--- Dieser Beitrag gibt ausschließlich meine persönliche Meinung wider! ---

AIM: fireraddatz

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sti8an 8H., Harmstorf / Niedersachsen355953
Datum17.08.2006 15:0410889 x gelesen
Ich weiß nicht, ob es hilft: Du setzt den Blechaufreißer genauso ein, wie wenn Du eben Blech aufreißen willst.
1. Loch in die Scheibe stechen
2. Scheibe aufreißen

Nachteil: Du verursachst (geringfügige) Erschütterungen und die Scheibe "krümelt" beim Schneiden.
Vorteil: Die Sache geht unheimlich schnell und beinahe geräuschlos. Und wir verursachen eben keinen Staub.

Ich kenne das allerdings nur für den Einsatz in der (Verbund)-Frontscheibe.

Gruß,
Christian


Meine ganz private Meinung!

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorTobi8as 8K., Messel / Hessen355954
Datum17.08.2006 15:0910782 x gelesen
Ja danke werde das mal ansprechen bzw. in der nächsten FwDv 13 Übung versuchen auch mal bildlich umzusezten.


Dies ist meine Eigene Meinung und vertritt nicht die meiner Feuerwehr oder deren Führung.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sto8f S8., Vilseck / Bayern / Opf.355955
Datum17.08.2006 15:1110930 x gelesen
Hi,

Geschrieben von Tobias KarachKann mir das momentan nicht ganz Bildlich vorstellen

Ganz einfach!
Erst mit dem Schneidgerät die A- Säulen durchtrennen, dabei entsteht (je nach Größe des Schneidgerätes) li. und re. ein Einschnitt in der Scheibe. Mit dem Blechaufreißer (wie bei Blech) ansetzen, und die beiden Schnitte verbinden.
Es entsteht nicht so feiner Glasstaub, wie mit der Glassäge, und die "Glasstücke" werden nach "außen geworfen".
Es wird auch nicht so laut und die erschütterungen sind wesentlich weniger, als mit der Glassäge. Natürlich wird hier auch Glasstaub produziert, aber dieser dürfte wesentlich weniger sein!
Ob dann ein Mundschutz benötigt wird sollte jeder für sich entscheiden!


MkG.
Christof

www.feuerwehr-vilseck.de

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJan 8H., Rendsburg / Schleswig-Holstein355957
Datum17.08.2006 15:2210980 x gelesen
Hallo, Peter,

wir haben letzte Woche einen Vergleichstest Sägen mit Glasmaster vs. Blechaufreißer gemacht. Frontscheibe sägen, nachdem beide A-Holme mit Schere getrennt wurden. BEIDE erzeugen Staub, der Blechaufreißer allerdings größere Stücke. Da sollte eine Staubmaske helfen. Mir schien es, als würden die größeren Stücke auch nicht so weit im Innenraum verteilt, aber wir hatten auch Windstille :-). Die Arbeit mit dem Glasmaster geht schneller und sieht auch "moderner" aus, aber bei einem ordentlichen Glasmanagement sollte die Zeit für den Blechaufreißer doch da sein. Seit der Übung bin ich eher ein Anhänger des Blechaufreißers.

Fröhliches Glassägen

Jan

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorGerh8ard8 B.8, Pfungstadt / Hessen355959
Datum17.08.2006 15:2810864 x gelesen
Hallo,

Geschrieben von Tobias KarachJa danke werde das mal ansprechen bzw. in der nächsten FwDv 13 Übung versuchen auch mal bildlich umzusezten.

... oder mal quer durch Darmstadt fahren und nach Pfungstadt kommen - wir führen es gerne vor ... nach kurzem Abschweifen zu Glasmaster und Co. nun hier eigentlich 1. Mittel der Wahl für derartige Probleme.

Gruss
Gerhard


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSasc8ha 8T., Limbach-Oberfrohna / Sachsen355961
Datum17.08.2006 15:4210859 x gelesen
Hi!

Geschrieben von Gerhard Bayernun hier eigentlich 1. Mittel der Wahl für derartige Probleme.
Blechaufreißer ist auch deutlich preiswerter. Weiterhin läßt sich nicht nur für Glas, sondern eben auch für Blech verwenden...


MkG Sascha

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorTobi8as 8K., Messel / Hessen355966
Datum17.08.2006 16:0510860 x gelesen
Bekommt ihr soviele Autos für TH Übungen gestellt ?


Dies ist meine Eigene Meinung und vertritt nicht die meiner Feuerwehr oder deren Führung.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP355970
Datum17.08.2006 16:4910868 x gelesen
Geschrieben von Ralf Joannieine Sprühflasche mit Seifenlauge zum binden des Glasstaubes.Warum mit Seifenlauge? Wasser allein reicht da doch aus, und die Seifenlauge kann auch wieder Probleme mit sich bringen (Seifenlauge in offene Wunden, benetzte Fahrzeugstellen werden rutschig...).


Alles natürlich nur meine eigene bescheidene Meinung! Wäre auch langweilig, wenn jeder diese Meinung haben würde...

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorGerh8ard8 B.8, Pfungstadt / Hessen355978
Datum17.08.2006 17:3111001 x gelesen
Hallo,

Geschrieben von Tobias KarachBekommt ihr soviele Autos für TH Übungen gestellt ?

... zur Zeit sammeln wir noch Altfahrzeuge - der Kreis will ja schließlich im Okt. einen TH-VU Lehrgang bei uns abhalten - eins haben wir da, zwei kriegen wir noch sicher.
... nur neuere Fahrzeuge sind eher selten, aber für die Arbeitsprinzipien reichen auch Altfahrzeuge ...

Vor zwei Wochen konnten wir auch einen Unfall-Lkw bearbeiten - das gelingt wesentlich seltener.

Gut - die Entsorgung kostet Geld, aber wie Kollege sagt "Ausbildung ist teuer"

Gruss
Gerhard


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sto8f S8., Vilseck / Bayern / Opf.355989
Datum17.08.2006 18:4710882 x gelesen
Hi,

Geschrieben von Jan HaagenDie Arbeit mit dem Glasmaster geht schneller und sieht auch "moderner" aus,

Also, wir haben auch beides, aber dass es mit dem Glasmaster schneller geht kann ich nicht bestätigen.
Auf jeden Fall macht der Glasmaster mehr Lärm und Erschütterungen, und dies ist sehr unangenehm für den Patienten.


MkG.
Christof

www.feuerwehr-vilseck.de

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sti8an 8H., Baden / Baden-Württemberg355995
Datum17.08.2006 19:5410913 x gelesen
Geschrieben von Thobias Schürmann
eine für den Angriffstrupp


Teilt sich der Trupp eine Maske oder wie ist das zu verstehen?

Christian


Das ist wie immer meine Meinung und hat nichts mit der Meinung meiner Abteilung zu tun.

icq 289 746 657

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAndr8eas8 D.8, Stolberg / NRW356030
Datum17.08.2006 23:5210837 x gelesen
*g* Hab ich mir auch gedacht, es aber als Tippfehler abgetan. ;-)


Gruß
ado

-----

Wie immer: MEINE Meinung

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRalf8 J.8, St.Wendel - Niederkirchen / Saarland356107
Datum18.08.2006 13:2010898 x gelesen
Hallo Sebastian,

wir haben vorher mehrere Möglichkeiten (abkleben der Schnittfläche, Sprühkleber, Rasierschaum, Wasser, Seifenlauge) getestet. Die beste Glasstabbindung hatte Seifenlauge (besser als Wasser) und Rasierschaum. Da das ?Handling? beim Aufbringen und abschließendem Schneiden bei Seifenlauge (Wasser) mit Abstand am besten war.
Auch die Vorhaltung ist unproblematisch. (ist noch genügend Inhalt und Treibgas in der Rasier- bzw. Sprühkleberdose??....)
Da wir nur die Schnittführung der Scheibe mit einer Zerstäuberflasche einsprühen, sind eventuelle rutschige Fahrzeugflächen vernachlässigbar bzw. auszuschließen.
Auch sind bisher keine Probleme/Besprühungen von Patienten aufgetreten.
Zum Patientenschutz steht bei Bedarf Schutzfolie (klar bzw. durchsichtig) zur Verfügung.
Auch wir besitzen einen Blechaufreißer und kenne diese Methode als Alternative.




mit kameradschaftlichem Gruß

Ralf
Internet: http://www.lbz-mittleres-ostertal.de/


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSven8 N.8, Gehrden / Niedersachsen359787
Datum08.09.2006 09:1510873 x gelesen
Hallo,
welche Schutzklasse sollte bei den Feinstaubmasken gewält werden?? Weitere wichtige Eigenschaften?


Gruß Sven

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sti8an 8S., Wasserburg/Bodensee / Bayern359792
Datum08.09.2006 09:4910890 x gelesen
Geschrieben von Sven Niclaswelche Schutzklasse sollte bei den Feinstaubmasken gewält werden??

FFP3


Geschrieben von Sven NiclasWeitere wichtige Eigenschaften?

Verwendbar auch in Kombination mit (Schutz)brillen.


Gruss
Christian





TROLLWUT! Gefährdeter Bezirk! Zwangsregistrierung JETZT!
TROLL COLLECT - Trolls im Forum

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMath8ias8 Z.8, Offenbach a.M. / Hessen359903
Datum08.09.2006 16:3710960 x gelesen
Hallo,

Geschrieben von Gerhard Bayer
... zur Zeit sammeln wir noch Altfahrzeuge - der Kreis will ja schließlich im Okt. einen TH-VU Lehrgang bei uns abhalten -


TH-VU in Hessen auf Kreisebene? Ist das neu oder eine "interne" Sache bei Euch?


mfG

Mathias Zimmer


#Wie üblich meine persönliche Meinung.#

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorDani8el 8K., Bad Arolsen / Hessen359914
Datum08.09.2006 17:0010792 x gelesen
Hallo,

Geschrieben von Mathias ZimmerTH-VU in Hessen auf Kreisebene? Ist das neu oder eine "interne" Sache bei Euch?

das ist eine Besonderheit im LaDaDi.

Grüße
Daniel


"Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein." Joseph Joubert

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMath8ias8 Z.8, Offenbach a.M. / Hessen360110
Datum09.09.2006 23:1310769 x gelesen
Geschrieben von Daniel Kaunedas ist eine Besonderheit im LaDaDi.

Ich glaube mich zu erinnern - "interne" Sache. Macht ja auch durchaus Sinn, mehr FA zu schulen, als es Lehrgangsplätze auf der LFS dazu gibt - sooo viele sind das nämlich leider nicht.


mfG

Mathias Zimmer


#Wie üblich meine persönliche Meinung.#

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorGeza8 G.8, Eppstein / Hessen520852
Datum12.11.2008 00:298382 x gelesen
Funktioniert das mit der Seifenlauge tatsächlich?
Ich habe schon von Rasierschaum gehört - das Ergebnis soll mehr eine große Sauerei sein...

Gibt es jemand, der schon mal versucht hat, den Glasstaub mit einem Handstaubsauger abzusaugen?


Geza


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 

 17.08.2006 13:09 Mich7ael7 S.7, Ottweiler
 17.08.2006 13:16 Stef7an 7B., Alpen/Aachen
 17.08.2006 13:16 Tobi7as 7K., Messel
 17.08.2006 13:21 Thob7ias7 S.7, Dortmund
 17.08.2006 13:37 Pete7r R7., Hamburg
 17.08.2006 15:22 Jan 7H., Rendsburg
 17.08.2006 18:47 Chri7sto7f S7., Vilseck
 17.08.2006 14:44 Chri7sti7an 7H., Harmstorf
 17.08.2006 14:47 Tobi7as 7K., Messel
 17.08.2006 15:00 Pete7r R7., Hamburg
 17.08.2006 15:04 Chri7sti7an 7H., Harmstorf
 17.08.2006 15:09 Tobi7as 7K., Messel
 17.08.2006 15:28 Gerh7ard7 B.7, Pfungstadt
 17.08.2006 15:42 Sasc7ha 7T., Limbach-Oberfrohna
 17.08.2006 16:05 Tobi7as 7K., Messel
 17.08.2006 17:31 Gerh7ard7 B.7, Pfungstadt
 08.09.2006 16:37 Math7ias7 Z.7, Offenbach a.M.
 08.09.2006 17:00 Dani7el 7K., Bad Arolsen
 09.09.2006 23:13 Math7ias7 Z.7, Offenbach a.M.
 17.08.2006 15:11 Chri7sto7f S7., Vilseck
 17.08.2006 19:54 Chri7sti7an 7H., Baden
 17.08.2006 23:52 Andr7eas7 D.7, Stolberg
 17.08.2006 14:57 Ralf7 J.7, St.Wendel - Niederkirchen
 17.08.2006 16:49 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 18.08.2006 13:20 Ralf7 J.7, St.Wendel - Niederkirchen
 12.11.2008 00:29 Geza7 G.7, Eppstein
 08.09.2006 09:15 Sven7 N.7, Gehrden
 08.09.2006 09:49 Chri7sti7an 7S., Wasserburg/Bodensee
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt