News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaStändig angeschlossene Geräte, war: Weber-Hydraulik-Aggregat...6 Beträge
RubrikTechn. Hilfeleistung
 
AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP (KLF-Land)366425
Datum19.10.2006 15:047061 x gelesen
Geschrieben von Jan HaagenIch habe die Idee wieder verworfen, auf dem ersten Rettungssatz Schere/Spreizer und auf dem zweiten Spreizer/Rettungszylinder fertig angeschlossen zu haben. Denn da muss wohl noch mehr umgebaut werden, z.B. bei zwei beteiligten Fahrzeugen oder wenn ein Rettungssatz grad nicht zur Verfügung steht.

Mal ne kleine Rundfrage: Hat irgendjemand hier standardmäßig was anders als Schere + Spreizer angeschlossen? Z.B. auch mal gar nichts, so dass das jeweils erforderliche Gerät sofort angeschlossen werden kann?

Das heute oftmals mitgeführte Gerätesortiment ist ja doch etwas zahlreicher als die vorhandenen Anschlüsse: zu Schere + Spreizer kommen noch mehrere Zylinder, kleinere Schere ("Pedalschneider")...


Alles natürlich nur meine eigene bescheidene Meinung! Wäre auch langweilig, wenn jeder diese Meinung haben würde...

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAndr8eas8 B.8, Uhingen / Baden-Würrtemberg366451
Datum19.10.2006 16:265253 x gelesen
Servus,

von ein paar Wehren kenne ich die Vorgehensweise, daß das erstausrückende Fahzeug mit THL-Satz (VRW, TLF, LF) standartmäßig Schere+Spreizer und das zweitausrückende Fahrzeug mit THL-Satz (RW, LF) keine angeschlossenen Geräte hat. Soll wohl bei der überwiegenden Anzahl von Einsätzen recht praktikabel sein, wenn das zweite Fahrzeug dann die "hydraulischen Sondergeräte" stellt bzw. das angeschlossen werden kann, was noch gebraucht wird.

MkG, Andi


- Meine Meinung. Ausschließlich -


FF Uhingen Abt. Diegelsberg
FF Rottenburg Abt. Stadtmitte

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorStef8an 8H., Ismaning / Bayern366459
Datum19.10.2006 16:455161 x gelesen
Servus Sebastian,

Geschrieben von Sebastian KruppMal ne kleine Rundfrage: Hat irgendjemand hier standardmäßig was anders als Schere + Spreizer angeschlossen?

Bei uns auf dem erstausrückenden HLF ist ein Kombigerät und ein Teleskopzylinder angeschlossen. Schere, Spreizer und weitere Zylinder kommen mit dem RW nach.

Der Teleskopzylinder hat in sehr vielen Fällen ausgereicht, mit dem Kombigerät kommen wir auch immer recht weit. Für die harten Brocken ist dann der Satz auf dem RW zuständig.


MkG,

Stefan Hartl

www.feuerwehr-ismaning.de

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorThor8ben8 G.8, Leese bzw. Osnabrück / Niedersachsen366572
Datum20.10.2006 02:265132 x gelesen
Moin,

Geschrieben von Sebastian KruppMal ne kleine Rundfrage: Hat irgendjemand hier standardmäßig was anders als Schere + Spreizer angeschlossen? Z.B. auch mal gar nichts, so dass das jeweils erforderliche Gerät sofort angeschlossen werden kann?

letzteres ergibt sich bei unserem RW1 zwangsläufig, da keine SA-Haspeln vorhanden sind. Die Schläuche in der Hand aufzurollen wird wohl keiner freiwillig machen wollen, wenn noch der Spreizer mit dranne hängt. Nach dem Abkuppeln der Geräte werden die Schläuche dann zum Aggi hin aufgerollt und mit diesem zusammen auf dem Heckauszug verstaut.

schöne Grüße,
Thorben


...und mal etwas Werbung für
www.ABC-Zug.com

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorLüde8r P8., Kelkheim / Hessen366599
Datum20.10.2006 09:485156 x gelesen
Ja, nach alter AAO fuhr der RW immer zuerst , das LF 16 als zweites... Der RW hat im Heck zwei SA-Haspeln gekuppelt mit Schere und Spreizer. Üblicherweise wurde der Rw so platziert, daß ein direktes Arbeiten vom Rw möglich war.
Da für das LF beim VU direkt im Arbeitsbereich gar kein Platz ist /war, istdamit klar, daß der gesamte Satz getragen werden muß. Deshalb hat unser LF Aggi, Schere, Spreizer und RZ ungekuppelt einzeln verladen.

Gruß LP


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorThom8as 8K., Neuhaus/Pegnitz / Bayern371110
Datum16.11.2006 10:445058 x gelesen
Bei uns ist das so in der FF. Das erstausrückende LF hat eine SA-Haspel und da ist der Spreizer und die Schere festangeschlossen. Das 2. Fahrzeug (RW1) hat die Schere und den Preizer nicht angeschlossen weil keine SA-Haspel vorhanden ist. An diesem Aggregat werden dann an der EST zwei Rettungszylinder angeschlossen. Der Pedalschneider ist an der Handpumpe festangeschlossen. Das Aggregat vom RW wird dann mit den angeschlossenen Rettungszylinder und der Pedalschneider mit Handpumpe werden dann an der Geräteablage bereitgestellt.


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 19.10.2006 14:35 Jan 7H., Rendsburg Weber-Hydraulik-Aggregat E-TriPPle + SAH 20 & EHF 20-T
 19.10.2006 15:04 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 19.10.2006 16:26 Andr7eas7 B.7, Uhingen
 19.10.2006 16:45 Stef7an 7H., Ismaning
 20.10.2006 02:26 Thor7ben7 G.7, Leese bzw. Osnabrück
 20.10.2006 09:48 Lüde7r P7., Kelkheim
 16.11.2006 10:44 Thom7as 7K., Neuhaus/Pegnitz
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt