News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaRettungsleitfäden19 Beträge
RubrikTechn. Hilfeleistung
Infos:
  • Rettungsleitfaden VW
  •  
    AutorSasc8ha 8W., Markranstädt / Sachsen566938
    Datum28.06.2009 20:368366 x gelesen
    Hallo,

    seit unserem letzten Dienst konnte ich meinen Wehrleiter davon überzeugen auf unserem KTLF ein Ordner mit Rettungsleitfäden der verschiedenen PKW und LKW anzulegen.

    Bisher habe ich mir schon einige Leitfäden aus dem Nezt besorgt. aber leider sind diese zu alt oder nicht so genau wie gewünscht.

    Kann mir mal bitte jemand sagen wie man am besten an solche Leitfäden kommt??

    MFG


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMark8us 8G., Bockenheim / Hessen566940
    Datum28.06.2009 20:406194 x gelesen
    Hallo,

    Geschrieben von Sascha WernerKann mir mal bitte jemand sagen wie man am besten an solche Leitfäden kommt??

    Rettungsleitfaeden.de


    Gruß
    Markus

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorPatr8ick8 S.8, Burgkirchen / Bayern566941
    Datum28.06.2009 20:416009 x gelesen
    Guggst du hier http://www.rettungsleitfaeden.de/


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMart8in 8H., Vechelde/Wahle / Niedersachsen566943
    Datum28.06.2009 20:426027 x gelesen
    Hallo,

    probier es mal hier: Rettungsleitfäden.de

    Wir haben die Rettungsleitfäden nach Herstellern sortiert in einem Hängeregister auf dem Fahrzeug.

    Gruß
    Martin


    Zwei Feuerwehrstützpunkte in einem Feuerwehrhaus:
    http://www.feuerwehr-vechelde-wahle.de
    --> neu seit dem 08.05.2009: Feuerwehrschwerpunkt Vechelde-Wahle

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorPete8r L8., Frankenberg / Sachsen566957
    Datum28.06.2009 22:375972 x gelesen
    Hallo

    Da ich denke das der ELW der "Stadtwehr ohnehin dazukommt? und sicher auch noch sonstiges von da, wäre überlegenswert diesen zu ertüchtigen.

    Laptop ist schon vorhanden. Darauf die sicher nicht ganz billige aber absolut sinnvolle Software von Moditech(Crash Recovery System). Mit den rgelmäßigen Updates und alles ist etwas einfacher als wie mit dem Papierkram der schwer aktuell zu halten ist.

    Bitte die Werbung zu entschuldigen aber ich kenne nichts Verleichbares.

    Peter


    Wer wenig denkt, der irrt viel. (da Vinci)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorSasc8ha 8W., Markranstädt / Sachsen566993
    Datum29.06.2009 09:325784 x gelesen
    ok ich danke schon mal für die antworten. die seite reetungsleitfaden.de habe ich auch schon besucht und einiges gezogen. aber leider ist das nicht komplett.

    zu der sache mit dem ELW sieht das bei uns bissl anders aus. Mein Wehrleiter ist Stadtwehrleiter von der gesamten Gemeinde und Wehrleiter unserer Ortswehr. Wir besitzen allerdings keinen ELW, sondern der ist bei unserer Stadtwehr stationiert. kommt also auch nicht immer mit zu den einsätzen.

    LG


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorChri8s M8., Velbert / NRW591364
    Datum10.11.2009 11:365702 x gelesen
    Durch aktuellen Bedarf bin ich bei der Suche auf diesen Thread gestoßen.
    Hintergrund ist folgender:

    Unsere Wehr plant die Einrichtung eines Ausbildungsbüros, in dem alle (soweit wie möglich) Unterlagen zur Fort- und Weiterbildung als Hardcopy oder Dateiversion vorhanden sein sollen.

    Auf www.rettungsleitfäden.de habe ich das gesamte Informationsangebot bereits gesichtet.

    Aufgefallen ist mir dabei, dass doch viele Marken und Modelle, die im Straßenverkehr zum Alltagsbild gehören, fehlen.

    Auch was LKW angeht ist das Angebot recht dürftig.

    Kann mir jemand abseits der Internetpräsenz oder einen Kontakt nennen, wo ich weiterführendes Material bekommen kann oder muss ich an den VDIK oder VDA direkt herantreten?

    Die neuen Abhandlungen zur "Rettungskarte" beim ADAC sind ja schonmal recht aufschlussreich.

    siehe hier:
    http://www1.adac.de/Verkehr/sicher_unterwegs/Unfallforschung/Infos_fuer_Rettungskraefte/default.asp#atcm:8-263530


    Bin für jeden weiteren Hinweis dankbar.

    Um das Ganze eventuell auf die Spitze zu treiben:

    Gibt es Rettungsleitfäden für Züge und Flugzeuge??

    Mir ist dabei schon klar, dass bei TH-Einsätzen im Bereich DB immer ein Fall-Manager vor Ort ist. Eine Generierung von Grundwissen kann dennoch nicht schaden oder?

    Danke im Voraus für Eure Hilfe

    Liebe Grüße

    der Chris


    Ich bin nicht die eigene Meinung!! Ich putze hier nur!

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorSasc8ha 8K., Attendorn / NRW591366
    Datum10.11.2009 11:445528 x gelesen
    was Züge angeht, kommt bei den Suchwörtern 'DB' 'Notfallmanagement' in Google mit dem ersten Eintrag zum Ziel. siehe hier (ganz unten): http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/standardnavigation/faq/notfallmanagement.html


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMart8in 8D., Kaarst / Nordrhein-Westfahlen591367
    Datum10.11.2009 11:475538 x gelesen
    Geschrieben von Chris McPartlinGibt es Rettungsleitfäden für Züge und Flugzeuge??

    Mir ist dabei schon klar, dass bei TH-Einsätzen im Bereich DB immer ein Fall-Manager vor Ort ist. Eine Generierung von Grundwissen kann dennoch nicht schaden oder?


    Guck mal hier ob das weiter hilft.


    Gruß Martin



    http://www.thw-neuss.de

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorChri8s M8., Velbert / NRW591369
    Datum10.11.2009 11:535481 x gelesen
    Und wie das hilft Martin.

    Vielen Dank!!!


    Ich bin nicht die eigene Meinung!! Ich putze hier nur!

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW591370
    Datum10.11.2009 11:555661 x gelesen
    Geschrieben von Chris McPartlinDie neuen Abhandlungen zur "Rettungskarte" beim ADAC sind ja schonmal recht aufschlussreich.

    siehe hier:
    http://www1.adac.de/Verkehr/sicher_unterwegs/Unfallforschung/Infos_fuer_Rettungskraefte/default.asp#atcm:8-263530


    ich bin mir ziemlich sicher, dass das für ein Geschrieben von Chris McPartlinAusbildungsbüro nicht sonderlich sinnvoll ist. Da reichen ein paar Beispiele, um zu zeigen, was man daraus erkennen kann.

    Die Information braucht man vor Ort - und das geht m.E. sinnvoll nur mit EDV-Unterstützung, vgl. Crash-Recovery-System.
    Vgl. die Diskussionen hierzu in diesem Thread.


    Geschrieben von Chris McPartlinMir ist dabei schon klar, dass bei TH-Einsätzen im Bereich DB immer ein Fall-Manager vor Ort ist. Eine Generierung von Grundwissen kann dennoch nicht schaden oder?

    das Grundwissen ist nicht, das Auswendiglernen aller LEitfäden, sondern wie man damit umgeht...


    -----

    mit privaten und kommunikativen Grüßen


    Cimolino

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorChri8s M8., Velbert / NRW591380
    Datum10.11.2009 12:185655 x gelesen
    Es geht um die Vollständigkeit der Unterlagen. Da man meiner bescheidenen Meinung nach doch zumindest zusehen sollte, dass diese eben zumindest die größtmögliche Aussagekraft erreichen.

    Geschrieben von Ulrich Cimolino nicht sonderlich sinnvoll ist. Da reichen ein paar Beispiele, um zu zeigen, was man daraus erkennen kann.
    Auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt in die Nesseln setze: Herr C., bei allem absolut vorhandenn Respekt! Genau das reicht nicht!

    Schere laut firmeninternem Rettungsleitfaden bei Renault schonmal an der B-Säule angesetzt?

    Die gesamte B-Säule bei der aktuellen Renault-Palette gilt laut Firmenaussage als ungünstiger Bereich!!

    Bei Citroen das Gleiche für die C-Säule. (sogar gefährlicher Bereich)


    Geschrieben von Ulrich Cimolinodas Grundwissen ist nicht, das Auswendiglernen aller LEitfäden, sondern wie man damit umgeht...

    und das wiederum bedingt nicht, dass ich das irgendwo schonmal gesehen habe oder zumindest weiß, wovon die Rede ist?

    Von "Auswendig Lernen" wollte ich nicht anfangen, Sensibilisierung auf Unterschiede ist wohl eher passend.

    Liebe Grüße (no offence!!)

    Chris


    Ich bin nicht die eigene Meinung!! Ich putze hier nur!

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorTorb8en 8B., Bünde / NRW591441
    Datum10.11.2009 18:405475 x gelesen
    Geschrieben von Ulrich Cimolinomit EDV-Unterstützung, vgl. Crash-Recovery-System.

    Wie teuer ist das System(Ist ja bei Lukas irgendwie zubekommen oder?)?


    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFlor8ian8 B.8, Völklingen / Departement Saare 591448
    Datum10.11.2009 19:255325 x gelesen
    Google mal bei Rescuetec (?)..

    einmal um die 800€, jährliches Pflichtupdate um die 170 €..


    Grüße, BeschFl

    für die stillen Mitleser aus gegebenen Anlass: Die Gedanken sind frei..

    "Eine kleine Revolution ab und zu ist eine gute Sache." (Marko Ramius)

    "Die Talente machen die Arbeit, und die Marktschreier bestimmen wo's lang geht." (Tom Clancy)

    Ich bin ein Freund der klaren Worte

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW591449
    Datum10.11.2009 19:335395 x gelesen
    Geschrieben von Chris McPartlinAuf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt in die Nesseln setze: Herr C., bei allem absolut vorhandenn Respekt! Genau das reicht nicht!

    Schere laut firmeninternem Rettungsleitfaden bei Renault schonmal an der B-Säule angesetzt?

    Die gesamte B-Säule bei der aktuellen Renault-Palette gilt laut Firmenaussage als ungünstiger Bereich!!

    Bei Citroen das Gleiche für die C-Säule. (sogar gefährlicher Bereich)


    whow... und nun?
    1. Falsch, weil gilt nicht für alle Baujahre!
    2. Kannst Du das gleiche auch für die anderen 4728 verschiedenen KFZ-Typen runterbeten?

    Geschrieben von Chris McPartlinund das wiederum bedingt nicht, dass ich das irgendwo schonmal gesehen habe oder zumindest weiß, wovon die Rede ist?

    und wozu brauchst Du dann unbedingt ALLE Leitfäden in der Ausbildungsbücherei?


    -----

    mit privaten und kommunikativen Grüßen


    Cimolino

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorChri8sti8an 8F., Fürth / Hessen591453
    Datum10.11.2009 19:575329 x gelesen
    Hallo,

    Geschrieben von Chris McPartlinEs geht um die Vollständigkeit der Unterlagen. Da man meiner bescheidenen Meinung nach doch zumindest zusehen sollte, dass diese eben zumindest die größtmögliche Aussagekraft erreichen.


    naja, aber ich brauche mir im Büro damit doch nicht nen halben Schrank blockieren.
    Ich sehe das ganze so, wenn ich eine entsprechende Übung vorbereite, dann suche ich mir den Rettungsleitfaden für das Modell aus dem Internet (oder eben aus der "Bibliothek" im ELW, weil wenn vorhanden, dann gehört die da hin) und gut ist...

    Geschrieben von Chris McPartlinSensibilisierung auf Unterschiede ist wohl eher passend.


    Machst du das dann für alle Hersteller? Ich muss ehrlich gestehen, davon halte ich nix, weil es schlichtweg nicht machbar ist, jeden Rettungsleitfaden so intensiv durchzugehen. Selbst für meinen Privat-PKW kann ich dir nicht alles nennen, was da im Leitfaden steht, wozu auch, lediglich der Hinweis, dass dieser Hersteller generell den lustigen Airbagsicherungen kritisch gegenüber steht hat sich bei mir ins Gedächtnis gebrannt...


    Viele Grüße

    Christian

    Meine Meinung und nicht die meiner Feuerwehr!

    besucht die Feuerwehr Steinbach


    "Die Feuerwehrmannschaft hat sich für ihre Verrichtungen gut einzuüben, so daß jedes einzelne Mitglied sämmtliche ihm zugewiesene Arbeiten mit der nöthigen Sicherheit und Kennntniß ausführen kann"
    (Übungsbuch, Dienst- und Sanitätsvorschriften für Feuerwehren im Großhergzogtum Hessen, 1891)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorChri8s M8., Velbert / NRW591531
    Datum11.11.2009 12:015473 x gelesen
    Herr U.C. aus D.

    da stand doch meines Wissens auch für die aktuelle Bauhreihe :-)


    Geschrieben von Ulrich Cimolino1. Falsch, weil gilt nicht für alle Baujahre!

    Zu 2.

    Geschrieben von Ulrich Cimolino2. Kannst Du das gleiche auch für die anderen 4728 verschiedenen KFZ-Typen runterbeten?

    4728? Das hört sich aber mehr nach VDIK-KBA 1990 bis 2009 an :-)

    Und ich bin mir nicht sicher ob Du mit meiner Antwort leben könntest aber sagen wir es so. Es ist seit etwa 1998 auch mein beruflicher Mittelpunkt und gehört zu dem, was ich seit dieser Zeit beruflich amche, also ja!


    Ein interessanter Link, der für mich nachstehende fragen aufwirft findet sich hier:
    QUELLE: KBA

    http://www.kba.de/cln_016/nn_330190/DE/Statistik/Fahrzeuge/Neuzulassungen/MonatlicheNeuzulassungen/200910GV1monatlich/200910__n__barometer__teil1__tabelle.html


    Zu sehen ist nicht nur, dass die Importeure recht hohe Marktzuwächse innehalten. Allein die Anzahl der Fahrzeugursprungsländer gibt wohl Aufschluss über die verschiedenen Sicherheitskonzepte.

    Dies wird sicherlich durch die so genannten "Groups": Ford, VW, etc., die mehrere Importeure / Hersteller unter sich vereinen, zu einem Teil relativiert aber die 2. Statistik, die die Segmentenwicklung aufführt, zeigt doch, dass wir uns (oder ist die These zu gewagt?) in Zukunft mit wesentlich mehr Sicherheitsfeatures auf weniger Raum konfrontiert sehen werden.

    Siehe Zahlen Minis, Kleinwagen, Kompaktklasse deutlich im +, Mittelklasse, mittlere Oberklasse, Oberklasse im -.

    Bedeutet dies nicht, dass wir Gurtstraffer, Batterien, Fahrer-, Beifahrer-, Fenster-, Seitenairbags, Kopfairbags
    und die dazugehörigen Komponenten, wie z.B. Treibladungen auf immer kleinerem Raum vorfinden, was wiederum bedeutet, dass vormals sicher geglaubte Ansatzpunkte für Rettungsgerät eben nicht mehr sicher sind?

    Kann es? Herr U.C. aus D. so falsch sein zu wissen, dass ein "Quattro-Symbol" bedeutet:
    2. Batterie hinten rechts im Kofferraum?

    Ist es wirklich überflüssiges Wissen, dass Renault in seiener aktuellen Bauhreihe die B-Säule als ungünstigen Punkt für Rettungsgeräte kennzeichnet, dass Citroen teilweise Sicherheitskomponenten in der C-Säule verbaut?

    Oder bei den Suzukimodellen der fensterairbag durch die gesamte Dachoberkante verläuft und die Kabel in der A-Säule, die treibladungen in der C-Säule sitzen?


    Um den älteren Fahrzeugen ebenfalls eine Plattform zu bieten: Ist es überflüssig zu wissen, dass bei einem Ford Escort zwischen Abklemmen der Batterie und Nicht-Auslösen der Airbags
    !!15!! Minuten vergehen?

    Wie wahrscheinlich ist es nach Abwrackprämie e.a., dass wir noch ältere Fahrzeuge an Unfallorten finden, die denen, an denen wir üben entsprechen?

    Was den Ausbildungsraum betrifft, also den generellen Hintergrund meiner Nachfrage ( ich wollte doch NUR Infos!! | Kopf--->Tisch). Ich finde die Idee gut und denke, sie wird auf alle Fälle innerhalb der Übungsdienste genutzt werden.

    Generell ist das Projekt Rettungskarte, das den ADAC auf den Plan gerufen hat doch eigentlich Indiz genug für die Tatsache, dass hier ein Handlungsbedarf besteht oder nicht?

    Klar! Alles und jedes Modell ist unmöglich hier einzuschließen, ich rede ( nochmals) von " soweit wie möglich"

    Liebe Grüße

    (no offence)

    Chris


    Ich bin nicht die eigene Meinung!! Ich putze hier nur!

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW591574
    Datum11.11.2009 19:085412 x gelesen
    Geschrieben von Chris McPartlinGenerell ist das Projekt Rettungskarte, das den ADAC auf den Plan gerufen hat doch eigentlich Indiz genug für die Tatsache, dass hier ein Handlungsbedarf besteht oder nicht?

    oder ein Marketingbedarf für den ADAC?

    Nutzen hätten wir von der elektronischen Lösung mit Kennzeichenabfrage VIEL mehr!


    -----

    mit privaten und kommunikativen Grüßen


    Cimolino

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorChri8s M8., Velbert / NRW591656
    Datum12.11.2009 10:045264 x gelesen
    Zugegeben! Elektronisch das Ganze vor Ort abfragen zu können wäre natürlich die A1*-Lösung.

    Wie Du es ja bereits vorher angedeutet hattest. Nur zu Ausbildungszwecken??

    Da wird doch immer wieder (siehe Forum) nach Präsentationsmaterial gesucht.

    Ich unterstelle unseren "Silberfüchsen" einfach einmal, dass Sie ein Ausbildungsbüro mit dem entsprechenden Material nicht aus einer Laune heraus abnicken.

    Wenn es hilft, dass der Ein oder Andere dort die gesuchten Themen finden kann, wäre es doch klasse im Sinne der Ausbildung.

    Und ganz Ehrlich U.C. aus D.! Wir wissen beide, dass die eigentliche Herausfordeurng nicht im Erstellen der Materialien besteht, oder?

    Die Pflege und Aktualisierung sind mindestens doppelt so anspruchsvoll geschweige von der Erhaltung der Vollständigkeit.

    Da wäre eine Datensammlung auf elektronischer Basis mit Zugriff über einen Rechner sicherlich einfacher zu verwalten. Da stellt sich aber die Frage der Anwendbarkeit. Suchen nur 2 oder 3 FK gelichzeitig nach Material, haben wir schon einen Stau am Zentralrechner. Jetzt wirds Off-Topic, sorry dafür!

    Habe was die Leitfäden angeht bis auf einige Exoten, zumindest Basismaterial zusammengesucht.

    Als genrelle Anmerkung zu dem Thema Rettungsleitfäden:

    Scheint wie ich es noch aus früheren JAhren kenne nur bei den großen und größeren Herstellern und Importeuren ein Thema zu sein.

    Auffällig ist, gerade bei den japanischen Herstellern, dass sie sich innerhalb der Rettungsleitfäden hauptsächlich um Hybridfahrzeuge bemühen.

    Für den "Car Park" vor 1995 werden die UNterlagen dann richtig "dünn".

    Liebe Grüße und ein "DANKE" für die Informationen und Hinweise.

    Wer meine Arbeitswut noch weiter forcieren möchte, kann mir gerne noch Quellen zukommen lassen.

    Chris


    Ich bin nicht die eigene Meinung!! Ich putze hier nur!

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    banner

     28.06.2009 20:36 Sasc7ha 7W., Markranstädt
     28.06.2009 20:40 Mark7us 7G., Bockenheim
     28.06.2009 20:41 Patr7ick7 S.7, Burgkirchen
     28.06.2009 20:42 Mart7in 7H., Vechelde/Wahle
     28.06.2009 22:37 Pete7r L7., Frankenberg
     29.06.2009 09:32 Sasc7ha 7W., Markranstädt
     10.11.2009 11:36 Chri7s M7., Velbert
     10.11.2009 11:44 Sasc7ha 7K., Attendorn
     10.11.2009 11:47 Mart7in 7D., Kaarst
     10.11.2009 11:53 Chri7s M7., Velbert
     10.11.2009 11:55 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     10.11.2009 12:18 Chri7s M7., Velbert
     10.11.2009 19:33 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     11.11.2009 12:01 Chri7s M7., Velbert
     11.11.2009 19:08 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     12.11.2009 10:04 Chri7s M7., Velbert
     10.11.2009 19:57 Chri7sti7an 7F., Fürth
     10.11.2009 18:40 Torb7en 7B., Bünde
     10.11.2009 19:25 Flor7ian7 B.7, Völklingen
    zurück


    Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt