News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

Themawer findet den Fehler?22 Beträge
RubrikTechn. Hilfeleistung
Infos:
  • Link zum Bild ...
  •  
    AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg768960
    Datum31.07.2013 18:0810425 x gelesen
    Wer findet den Fehler:

    p.gifLink zum Bild ...

    MkG Jürgen Mayer

    Neu: Jürgens WebBlog auf www.FEUERWEHR.de

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMark8us 8R., Höhenrain / Bayern768961
    Datum31.07.2013 18:107268 x gelesen
    Servus Jürgen,

    Geschrieben von Jürgen M.
    Wer findet den Fehler:

    Link zum Bild ...

    meinst Du das fehlende Kräftedreieck?

    Gruß
    Markus

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorVolk8er 8E., Eydelstedt / Niedersachsen768962
    Datum31.07.2013 18:126752 x gelesen
    Moin

    Wirklich nützliche Dinger, wir setzen die allerdings etwas anders ein.

    Gruß,
    Volker

    Alles jederzeit und immer meine persönliche Meinung! Irrtümer vorbehalten!

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorAlex8and8er 8W., Linden / Hessen768963
    Datum31.07.2013 18:196494 x gelesen
    Hi,

    Geschrieben von Jürgen M. Wer findet den Fehler:

    ich finde das jetzt gar nicht so dramatisch. Die Kraft wirkt ja schon fast parallel zur Stütze und je nach Beschaffenheit der Ansatzpunkte, verliert da die Abspannung an Wichtigkeit. Sicherlich nicht optimal, aber falls es es nicht anders gehen sollte, imho brauchbar.

    Gruß
    Alex

    "Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm' nur so selten dazu" (Ödön von Horváth)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorKlau8s S8., München / Bayern768964
    Datum31.07.2013 18:296548 x gelesen
    das ist fast wie das oder das :-)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBurk8har8d J8., Bürstadt / Hessen768966
    Datum31.07.2013 18:526044 x gelesen
    Die Ratschenhebel der Spanngurte sind nicht geschlossen!!

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBurk8har8d J8., Bürstadt / Hessen768967
    Datum31.07.2013 18:545948 x gelesen
    haben aber auch keine Wirkung da die Bänder nicht eingehängt sind

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorAnto8n K8., Mühlhausen / BY768968
    Datum31.07.2013 18:597034 x gelesen
    Servus,

    die Stützen stüzen sich selbst ab. ;-=
    Hier war eindeutig kein Statiker am Werk. Aber für was braucht man Fachleute? ;-)

    Mit kameradschaftlichen Grüßen

    Anton Kastner

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorPete8r M8., Wien / Wien768970
    Datum31.07.2013 19:056695 x gelesen
    Solange nicht jemand scharf hinsieht - dann fallen die von alleine um.
    Das Positive daran: Sie sind nicht umgefallen. solange jemand in unmittelbarer Nähe gewerkt hat..

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP768977
    Datum31.07.2013 20:215865 x gelesen
    Geschrieben von Jürgen M.Wer findet den Fehler: Link zum Bild...
    Da hat einer Stützen hingebaut (wollte hinbauen), wo sie keiner braucht.

    Denn: Noch'n Link zu noch'nem Bild - ob die Kiste wirklich noch mal umkippt oder abrutscht wage ich doch sehr zu bezweifeln. Schaut für mich so aus, als sei dies dann am Einsatzort auch aufgefallen, dass man das Standardvorgehen bei Seitenlage hier halt nicht komplett anwenden muss, so dass der Aufbau dann eben abgebrochen wurde. Und so standen die "Stützen" halt dann da, wie sie da standen.
    Leider steht im Text dazu* nicht, ob/wie der Transporter beladen war. Bei einem Paketdienst um die Uhrzeit könnte da einiges drin rumgelegen haben, was dann dem Fahrzeug in dieser Lage nochmal einen feuerwehrfreundlichen Schwerpunkt gegeben hat, aber gut, das ist jetzt gerätselt.

    (* Text zu den Bildern gibt es hier.)


    Edit: Laut der Homepage des eingesetzten Löschzugs Avenwedde wurde lediglich die Frontscheibe entfernt, um den Fahrer rauszuholen. Eingeklemmt, wie im Zeitungsartikel beschrieben, war er nicht.
    Das wäre ein weiteres Argument, weshalb man den Stützenaufbau auf halbem Wege dann abgebrochen hat.

    "In der Regel machen es die reinen Experten nicht gut. Das ist wie vor Gericht. Der Zeuge weiß, wie es war, versteht aber nichts. Der Gutachter versteht alles, weiß aber nicht, wie es war.
    Der Richter versteht nichts und weiß nichts, aber er entscheidet - nachdem er alle angehört hat."
    (Wolfgang Schäuble, Stern-Interview vom 20.06.2013)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorLüde8r P8., Kelkheim / Hessen768978
    Datum31.07.2013 20:345664 x gelesen
    Geschrieben von Alexander W.aber falls es es nicht anders gehen sollte, imho brauchbar.

    Es muss nur klar sein, dass diese Konstruktion nicht wirklich stabil ist.
    D.h. keine weiteren Arbeiten an dem Fahrzeug und vor allem keine Erschuetterungen und eigentlich eine zusaetzliche Abstuetzung....

    Grüße

    Lüder Pott


    www.sei-dabei.info

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorHenn8ing8 K.8, Dortmund / NRW768979
    Datum31.07.2013 20:485556 x gelesen
    Geschrieben von Sebastian K.Da hat einer Stützen hingebaut (wollte hinbauen), wo sie keiner braucht.

    Das ist aber in solchen Lagen ein oft zu beobachtendes Phänomen:

    Es werden Stützkonstruktionen dort hin gebaut, wo sie schön aussehen und vor allem einfach anzubringen sind.

    Ob und in welche Richtung aber tatsächlich Kippgefahr besteht wird oft nicht beachtet :-(

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMark8us 8G., Kochel am See / Bayern768981
    Datum31.07.2013 21:10   5965 x gelesen
    Wer findet den Fehler.......

    die Wiese ist nicht gemäht????
    das Feuerwehrauto hat kein Blaulicht an????

    ahhhh nein.......

    jetzt hab ichs........


    pass auf......


    das Auto ist rückwärts an den Baum gefahren.......


    phuuuuu war ganz schön schwer........



    hab ich jetzt gewonnen????





    Gruß Markus

    In Treue fest!

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg768983
    Datum31.07.2013 21:22   5972 x gelesen
    hallo,

    Ich hab den Beitrag nicht gepostet um das Bild bzw. die Einsatzmassnahme ins Lächerliche zu ziehen.

    Dehalb hab ich auch bewusst nicht auf den Einsatzbericht usw. verlinkt sondern nur das Bild direkt verlinkt.

    Meine Intension ist es jetzt nicht eine Feuerwehr bloszustellen oder mit dem Finger auf Andere zu zeigen.

    Solche Beispiele sind sehr sinnvoll um auf ein wichtiges Thema aufmerksam zu machen und die User zum Nachdenken anzuregen. So was kann man auch Fortbildung nennen.

    Und dann kommst du und ziehst das Ganze ins Lächerliche ...

    MkG Jürgen Mayer

    Neu: Jürgens WebBlog auf www.FEUERWEHR.de

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMark8us 8G., Kochel am See / Bayern768988
    Datum31.07.2013 21:36   5716 x gelesen
    Sehr geehrter Hr. M@yer,


    ich will auch keinen ins Lächerliche ziehen.
    Aber nachdem das nicht nur ein mal eben passierter Leichtsinnsfehler ist,
    sondern schon fast fahrlässig ist, kann man dem auch mit Humor begegnen, oder ??

    Ich könnte aber auch mal so ne Frage in den Raum werfen,
    ob die Führungskräfte zu dieser Zeit (weil dunkel) noch oder schon wieder geschlafen haben.
    Wird bei den Jungs so etwas nicht ausgebildet?

    Warum wähle ich so eine Überschrift, die gerade eine Steilvorlage bietet......
    Soviel zum Thema lächerlich.
    Und ich habe deine intension schon lange verstanden......;-)

    Ist aber doch auch egal.
    Mich würde trotzdem interessieren, warum die Karre mit dem Arsch so Nah am Baum liegt.....
    Vom Wind umgeschmissen oder weißt du mehr???
    Da ich auch nicht weiß, warum das Dach so weit vom Boden weg liegt.
    Lag da was drunter??



    Gruß Markus

    In Treue fest!

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorLüde8r P8., Kelkheim / Hessen768992
    Datum31.07.2013 22:07   5539 x gelesen
    Geschrieben von Markus G.hab ich jetzt gewonnen?

    Offensichtlich nicht mal Erkenntnis.

    Jeder blamiert sich so gut er kann...

    Grüße

    Lüder Pott


    www.sei-dabei.info

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMatt8hia8s O8., Waldems / Hessen768998
    Datum01.08.2013 07:294842 x gelesen
    Mh,

    hier wurde vielleicht eine Maßnahme begonnen und dann abgebrochen? Wenn man weitere Bilder von dem Unfall sieht ist fast davon auszugehen, dass eine Abstützung an der Stelle gar nicht notwendig sein muss.

    Is that you, John Wayne? Is this me?

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorJan 8S., Wallenhorst / 769008
    Datum 01.08.2013 09:15   6105 x gelesen
    Na Jürgen, wo haste das denn wieder gefunden ;-)

    Damit wir die fachlich-morailische Correctness haben, die sich hier ja auch wieder auf die sicher sehr weißen Fahnen geschrieben haben:

    1. Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass die Sicherungsmaßnahme Abstützen/Stabilisieren, die bekanntlich ja vor jeglicher Befreiungsaktion und in instabilen Lagen vor jeglicher Manipulation am Fahrzeug erfolgen muss, in diesem Fall abgebrochen worden ist, weil der Fahrer sich selbst befreit hat.

    2. Es kann auch sein, dass die Teile erst im Nachhinein an den Transporter angelehnt worden sind, weil die Presse da war und sie noch recht neu sind. Man will ja zeigen was man hat.

    3. Fast unmöglich ist es sicherlich, dass diejenigen, die die Teile in Stellung gebracht haben, nicht ausreichend geschult waren. Denn eine sinnvolle Schulung hätte ja enthalten müssen, dass..

    Das System Fahrzeuge nur stabilisiert und nur begrenzt Lasten aufnehmen kann (mW 400 kg, trotzdem wird damit gerne auch mal eine LKW "abgestützt"). Es heißt ja auch Stabfast und nicht Stützfast.....

    Ohne das durch den Ratschengurt hergestellt Kräftedreick der einzelne Stabilisator aufgrund der zwei Drehgelenke nicht mal ein ausgehungerte Fliegenfamilie als Gewicht aufnehmen bzw. stabilsieren kann.


    Und natürlich ist es doof, wenn so ein Foto an die Öffentlichkeit gelangt, was vielleicht nicht viel über den Einsatz im Ganzen aussagt und sogar Leute (wir) darüber reden. Das Problem liegt aber entweder in der Taktik (Pkt 1), beim GMV (Pkt 2) oder bei der Ausbildung (Pkt 3) und nicht beim Fotografen oder den Leuten, die darüber (einigermaßen sachlich, ich entschuldige mich vorab für den einen oder anderen Unterton in meinem Posting) diskutieren.

    Grüße, Jan

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorRalf8 L.8, Pfungstadt / Hessen769011
    Datum01.08.2013 11:014768 x gelesen
    Jan,
    Deinen Ausführungen ist nichts mehr hinzuzufügen. Danke
    Gruß
    Ralf

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP769012
    Datum01.08.2013 11:224561 x gelesen
    Geschrieben von Jan S.Das System Fahrzeuge nur stabilisiert und nur begrenzt Lasten aufnehmen kann (mW 400 kg, trotzdem wird damit gerne auch mal eine LKW "abgestützt"). Es heißt ja auch Stabfast und nicht Stützfast.....Weber selbst nennt als Maximalbelastung der Stütze in Längsrichtung immerhin 1.500 kg (Band 5.000 kg, Haken 2.500 kg). Und laut der Betriebsanleitung dürfte man es sogar im gewissen Rahmen noch "Fahrzeuganhebefast" nennen (wenn Spannbänder über Kreuz geführt werden).

    "In der Regel machen es die reinen Experten nicht gut. Das ist wie vor Gericht. Der Zeuge weiß, wie es war, versteht aber nichts. Der Gutachter versteht alles, weiß aber nicht, wie es war.
    Der Richter versteht nichts und weiß nichts, aber er entscheidet - nachdem er alle angehört hat."
    (Wolfgang Schäuble, Stern-Interview vom 20.06.2013)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorThom8as 8M., Menden/ Sauerland / NRW769021
    Datum01.08.2013 13:44   4273 x gelesen
    Geschrieben von Markus G.
    Aber nachdem das nicht nur ein mal eben passierter Leichtsinnsfehler ist,
    sondern schon fast fahrlässig ist, kann man dem auch mit Humor begegnen, oder ??


    Was manche in einem Bild erkennt ist schon bemerkenswert.

    Fakt ist hier das der Fahrer schon aus dem Fahrzeug war bevor die Feuerwehr die Einsatzstelle überhaupt sehen konnte.
    Als die FW eintraf wurde der Patient im RTW behandelt und und für den Transport im RTH vorbereitet.
    Nachdem die FW die Einsatzstelle abgesichert und auslaufende Kraftstoffe aufgefangen hat wollte man die Ladung im Transporter erkunden.

    Um den Transporter gefahrlos zu betreten sollten die o.g. Stützen in Stellung gebracht werden, noch bei diesen Abstützmaßnahmen wurden die Kräfte zurück beordert um die Landung des RTH auf dem angrenzenden Feld zu unterstützen und zudem wurden sie als Tragehilfe für den Patienten benötigt.

    Nachdem der RTH gestartet war begaben sich die Einsatzkräfte wieder an ihre Stützen und brachten diese entspr. DIN / EN/ FWDV/ GMV/ BGB STVZO und Empfehlungen dieses Forums an.


    ...und wehe hier zwinkert einer mit dem Auge!

    Ich leiste mir den Luxus einer eigenen Meinung.
    frei n.Bmark

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorFris8o R8., Bad Essen / Niedersachsen769024
    Datum01.08.2013 13:564191 x gelesen
    Selbe Überschrift, anderer Unfall ab 1:08

    ... und viel Raum für Spekulationen.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     

     31.07.2013 18:08 Jürg7en 7M., Weinstadt
     31.07.2013 18:10 Mark7us 7R., Höhenrain
     31.07.2013 18:59 Anto7n K7., Mühlhausen
     31.07.2013 19:05 Pete7r M7., Wien
     31.07.2013 18:12 Volk7er 7E., Eydelstedt
     31.07.2013 18:29 Klau7s S7., München
     31.07.2013 18:19 Alex7and7er 7W., Linden
     31.07.2013 20:34 Lüde7r P7., Kelkheim
     31.07.2013 18:52 Burk7har7d J7., Bürstadt
     31.07.2013 18:54 Burk7har7d J7., Bürstadt
     31.07.2013 20:21 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
     31.07.2013 20:48 Henn7ing7 K.7, Dortmund
     31.07.2013 21:10 Mark7us 7G., Kochel am See
     31.07.2013 21:22 Jürg7en 7M., Weinstadt
     31.07.2013 21:36 Mark7us 7G., Kochel am See
     01.08.2013 13:44 Thom7as 7M., Menden/ Sauerland
     31.07.2013 22:07 Lüde7r P7., Kelkheim
     01.08.2013 07:29 Matt7hia7s O7., Waldems
     01.08.2013 09:15 Jan 7S., Wallenhorst
     01.08.2013 11:01 Ralf7 L.7, Pfungstadt
     01.08.2013 11:22 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
     01.08.2013 13:56 Fris7o R7., Bad Essen
    zurück


    Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt