News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaVerkehrsunfallkasten DIN 148007 Beträge
RubrikTechn. Hilfeleistung
 
AutorFlor8ian8 B.8, Brannenburg / Bayern779633
Datum29.12.2013 13:185068 x gelesen
Servus,
hoffe mir kann weitergeholfen werden.
Im Verkehrsunfallkasten nach aktueller DIN befinden sich so einige Werkzeuge / Geräte wo ich mir nicht erklären kann wofür diese gebraucht werden.
Doppelmaulschlüssel in Größe 12 und 13... Sollte ja irgendeinen Grund haben warum ausgerechnet ein Schlüssel mit diesen beiden Größen vorhanden ist.
Vielleicht kann mir ein Sachkundiger kurz auflisten was wofür gebraucht wird.

Folgende Geräte wären interessant:
o 2 Doppelmaulschlüssel DIN 3110, 10x11 und 12x13 mm
o 1 Messer mit Wellenschliff
o 1 Montiereisen 500 mm
o 1 Tacksheber
o 1 Seitenschneider 200 mm

Alles andere lässt sich mit gesundem Verstand und etwas an Feuerwehrerfahrung erklären.

Danke,
Florian

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sti8an 8F., Wernau / Baden-Württemberg779639
Datum29.12.2013 13:303398 x gelesen
Geschrieben von Florian B.2 Doppelmaulschlüssel DIN 3110, 10x11 und 12x13 mm

Abklemmen Batterie durch Lösen der Polklemmen. Denn abklemmen heißt i.d.R. nicht "Seitenschneider vor" (denn vielleicht möchte man kurz darauf nochmal Saft haben z.B. für die el. Rückenlehne oder die el. Fensterheber, dumm dann, wenn das Kabel abgeschnitten wurde).


Geschrieben von Florian B.1 Messer mit Wellenschliff

Alles abschneiden, was im Weg ist (Tür-/ Fenstergummies, ggf. Gurte, einfache Kabel,...)


Geschrieben von Florian B.1 Montiereisen 500 mm
o 1 Tacksheber


Entfernung Innenverkleidung vor Einsatz Schneidgerät ist Stand der Technik.


Geschrieben von Florian B.1 Seitenschneider 200 mm

Trennen von Kabeln. Jeder kennt es. Tür aufgespreizt und Scharniere wegespreizt. Und dann hängt das Ding noch am Kabelbaum der in die Tür für Fensterheber, Beleuchtung,... geht. Ja, da kann man dann auch das hydr. Schneidgerät für nehmen, dauert aber viel länger.

Dieser Beitrag gibt ausschließlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder!

Christian Fischer
Wernau


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAndr8eas8 B.8, Haan / Rhld / NRW779642
Datum29.12.2013 13:383309 x gelesen
Mahlzeit,

die Doppelmaulschlüssel zum Abklemmen der Batterie, dort kommen auch mal Schlüsselweiten von 11 und 12 mm vor.
Das Messer mit Wellenschliff zum durchtrennen von Gurtbändern und ähnlichem.
Montiereisen zum Entfernen von Verkleidungsteilen oder Schaffen von Spalten/Ansetzpunkten Spreizer.
Tacksheber zum Entfernen der Haltestifte von Fz-Innenverkleidungen.
Seitenschneider zum Durchtrennen von Kabel und Leitungen, z.B. Kabelstrang zwischen A-Säule und Tür.

Mit kameradschaftlichen Grüßen
Andreas

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorFlor8ian8 B.8, Brannenburg / Bayern779671
Datum29.12.2013 16:283075 x gelesen
Danke euch

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAndr8eas8 K.8, Jardinghausen / Niedersachsen779695
Datum29.12.2013 17:313077 x gelesen
Bei einem Blick in den Motorraum einiger aktueller Modelle sollte man wohl einen kompletten Knarren-Kasten mitführen inkl. entsprechender Langnüsse auch in den "Zwischengrössen".
Also 10/13/17
und 12/14/16 ebenfalls

Wenn ich mir den Volvo von meinem alten Herren angucke, komme ich mit einem Maulschlüßel an der Batterie nicht besonders weit. Da wäre eine Lang-Nuss effektiver

MfG

Andreas

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJan 8P., Darmstadt / (Süd-)Hessen779696
Datum29.12.2013 18:073022 x gelesen
Ich empfehle im allgemeinen einen Steckschlüsselsatz 1/4" & 1/2" auf dem Erstangreifer mitzuführen.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMatt8hia8s W8., Volkesfeld / Rheinland-Pfalz792250
Datum22.07.2014 14:262591 x gelesen
Ich bin selbst KFZ-Mechatroniker und weiss das Problem mit dem einfachen 10-13er Maulschlüssel zu schätzen.
Allerdings sitzen die Batterien auch mal unter der Rücksitzbank, dem Elektrisch verstellbaren Fahrersitz wo der Batteriepol werg gesprengt wird bei einem Unfall. Auch im Kofferraum. (siehe alles im Crash-Recoverie System falls vorhanden)
Nunja... sollte man unter all diesen Aspekten an eine Technische Unfallrettung am Fahrzeug vorgehen muss ein Feuerwehrmann nur um die Batterie abzuklemmen bei einem modernen Fahrzeug einen gesamten Werkstattwagen mitnehmen !!!

Bevor die Batterie abgeklemmt wird sollte man sich auch mal überlegen ob es überhaupt sinnvoll ist die Batterie abzuklemmen. Aber das muss je nach Situation entschieden werden.

Der Werkzeugkasten Verkehrsunfall bezieht sich auf die einfachsten Methoden. Daher steht es ausser Frage das ein Ratschkasten sinnvoll in der Beladeliste wäre. Aber das kann man nicht von jedem verlangen.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 29.12.2013 13:18 Flor7ian7 B.7, Brannenburg
 29.12.2013 13:30 Chri7sti7an 7F., Wernau
 29.12.2013 13:38 Andr7eas7 B.7, Haan / Rhld
 29.12.2013 16:28 Flor7ian7 B.7, Brannenburg
 29.12.2013 17:31 Andr7eas7 K.7, Jardinghausen
 29.12.2013 18:07 Jan 7P., Darmstadt
 22.07.2014 14:26 Matt7hia7s W7., Volkesfeld
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt