News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Diskussionsbeitrag weiterempfehlen

Hinweis: aus Sicherheitsgründen wird diese Empfehlungsmail zusammen mit Ihrer IP-Adresse befristet gespeichert
Forumbeitrag:
Thema: automatische Notrufsystem - Praxisbericht
Autor: Henn8ing8 K.8
Datum: 24.03.2014 22:22

Hallo zusammen,

nachdem hier ja schon viel über das kommende eCall-System diskutiert wurde, möchte ich euch die Erfahrungen nicht vorenthalten, die ich heute mit einem aktuellen (also nicht-eCall-) System machen durftemusste.

Zunächst mal aus Sicht des Anwenders:
Nach dem Knall beginnt das System zu arbeiten. Es erfolgt eine Ansage, dass das System nun einen Notruf absetzen wird und wie man diesen Vorgang abbrechen kann. (*)
Das wollte ich eigentlich auch tun, da ich mich fit genug fühlte, um nach der Erkundung manuell einen Anruf abzusetzen. Gelungen ist es mir aber nicht; entweder hatte ich bei der Ansage nicht richtig zugehört oder ich habe mit dem falschen Handy hantiert (entgegen der eigentlich eingestellten Priorität hatte sich das Auto mit dem privaten und nicht mit dem dienstlichen Handy verbunden). Jedenfalls war mir dann erstmal wichtiger die Fahrertür auf zu bekommen, auszusteigen und die Lage zu sondieren. Zwischenzeitlich gab es noch die Ansage "der Notrufzentrale werden wichtige Informationen übermittelt" (oder ähnlich).
Nachdem ich mich nach dem Befinden des Unfallgegners erkundigt hatte, einmal ums Auto gegangen war um meine Brille aus dem Beifahrer-Fußraum aufzusammeln und dann wieder vor der Fahrertür stand, hörte ich die Meldung unserer Leitstelle über die Freisprecheinrichtung. Also den Kopf ins Auto gesteckt und das Gespräch geführt. (Ortsangabe mit Straßennamen, Pol reicht erstmal)

Abends habe ich dann in der Leitstelle angerufen und hatte die Gelegenheit, mit dem annehmenden Kollegen zu sprechen (danke nochmal für das informative Gespräch!). Daraus ergibt sich für mich folgender Informationsstand:
Das System (Ford SYNC) löst auf dem per Bluetooth verbundenen Gerät die Notruf-Prozedur aus (läuft also in Deutschland als normaler 112-Anruf ein). Nach der Meldung der Leitstelle (**) kommt eine Ansage mit der Information, dass sich ein Unfall ereignet hat und den geographischen Koordinaten der Unfallstelle (***). Danach wird die Sprechverbindung zum Fahrzeuginnenraum hergestellt. Als Anruferkennung wird (natürlich) die normale Telefonnummer des genutzten Telefons übertragen.



(*) bis ich so richtig realisierte was los ist, war aber der Beginn der Ansage schon vorbei. Vermutlich ist das Hörvermögen direkt nach der Airbag-Auslösung ja auch kurzfristig etwas eingeschränkt

(**) ich habe etwas die Befürchtung, dass das mit Warteschleifen-Ansagen (wie es sie AFAIK bei manchen Leitstellen gibt) nicht ganz kompatibel ist

(***) die zwar aufgrund der Sprechverbindung hier nicht benötigt wurden, aber später vom Disponenten noch überprüft und für zutreffend befunden wurden

Von Ihre Email-Adresse
An Email-Adresse des Empfängers
Ihre Nachricht (optional)
Sicherheitsfrage: 4 + 6 = (Ergebnis eintragen)

Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt