News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


Feuerwehr
Feuerwehr
Rettungsdienst
Feuerwehr
THW: Gruppenführer oder Geschäftsführer
FW: Gruppenführer
THW: Gruppenführer oder Geschäftsführer
FW: Gruppenführer
1. Atemschutz
2. Angriffstrupp
1. Atemschutz
2. Angriffstrupp
1. Feuerwehrangehöriger (geschlechtsneutral)
2. Facharzt
3. Fachausbilder (JUH)
4. Feuerwehranwärter (Bayern)
THW: Gruppenführer oder Geschäftsführer
FW: Gruppenführer
RubrikTechn. Hilfeleistung zurück
ThemaTHL Erstöffnung - Geräte34 Beiträge
AutorMich8ael8 B.8, Alzenau-Michelbach / Bayern442207
Datum23.11.2007 15:57      MSG-Nr: [ 442207 ]13157 x gelesen

Hallo Christof,

Geschrieben von Christof StroblWeil es sich bewährt hat. Wenn FW mit zwei Schneidgeräten arbeitet, ist das Dach oft genau so schnell runter, wie wenn ich mit dem Spreizer eine Türe entferne.

Wie oft habt Ihr das im Einsatz tatsächlich schon so gemacht?

Geschrieben von Christof StroblIn vielen Fällen (NICHT in allen) kann ich die Türen auch drinnen lassen, z.B. wenn Patient nicht im Fußraum eingeklemmt ist. Zur Erstversorgung komme ich meist ohne techn Maßnahmen (Seitentüre, Heckklappe usw.)
Ist das Dach herunten, so kann ich optimal am Patienten arbeiten, und achsengerecht retten heißt für mich, mit KED (wenn möglich!) auf Schaufel oder Board nach "oben/hinten" raus, und NICHT zur Seite!


In beiden Punkten volle Zustimmung.

Geschrieben von Christof StroblDas abnehmen des Daches dauert nicht lange wenn:

- Parallel gearbeitet wird (RD versorgt, FW schneidet)
- Zwei Schneidgeräte (mit ausreichender Leistung) parallel eingesetzt werden
- Eine ständige Kommunikation zwischen RD und FW statt findet
- Ordnung an der EST herrscht (Trennung Arbeitsraum / Bereitstellungsraum)

Dies ist möglich, wenn es regelmäßig ausgebildet und geübt wird!


Die Meinung bezüglich parallelem Schneiden kann ich so nicht teilen....da möchte ich Bedenken anmelden:

- Paralleles Schneiden mit zwei Schneidgeräten bringt zeitmäßig keinen wesentlichen Vorteil, durch die Rüstzeit für die zweite Schere geht der schon im Wesentlichen verloren.

- Zudem muss bei Einsatz von zwei Scheren gleichzeitig das i.d.R. notwendige Airbag-Scanning durch den GF bereits abgeschlossen sein und die Schnittstellen gekennzeichnet sein, dies bedingt auch wieder Wartezeit. Beim Einsatz nur einer Schere kann der GF "vor dem AT herarbeiten".

- Gleichzeitiges Schneiden sollte aus Gründen des Patientenschutzes und des Eigenschutzes (Unfallverhütung) unterbleiben. Zum einen kann es zu heftigen Bewegungen unter Spannung geschnittener Teile kommen ohne das vorher entsprechende Sicherungsmaßnahmen getroffen werden können, zum anderen kann es zu unkontrollierten Absenkungen des Daches kommen falls an Positionen an denen auch das Dach gehalten werden muss (A- und C-Säulen beim normalen Pkw) gleichzeitig beidseitig geschnitten wird -> der schneidende AT steht im Weg, bzw. der FA der halten soll kann nur schwer die Halteposition einnehmen.

- Und last but not least: Der Koordinierung und die Überwachung des Einsatzablaufes ist für den GF ist beim zeitgleichen Einsatz von zwei Scheren wesentlich schwieriger / umständlicher. Dies geht entweder wieder zu Lasten des Zeitvorteils oder aber der Sicherheit.

Die Wahrscheinlichkeit das beim parallelen Schneiden etwas schief geht ist ungleich höher als beim Einsatz nur einer Schere. Deswegen würde ich grundsätzlich vom parallelen Einsatz von Scheren abraten.

MkG MB


Dieser Beitrag gibt wie immer nur meine persönliche Meinung wieder.

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 14.10.2007 18:31 René7 W.7, Tecklenburg - Leeden
 14.10.2007 19:45 Jose7f M7., Bad Urach
 14.10.2007 20:53 Chri7sto7f S7., Vilseck
 21.11.2007 15:50 Mich7ael7 M.7, Saal a.d. Donau
 21.11.2007 16:03 Stef7an 7B., Alpen/Aachen
 21.11.2007 16:20 Eric7 S.7, Erlensee
 21.11.2007 16:28 Stef7an 7B., Alpen/Aachen
 21.11.2007 16:41 Eric7 S.7, Erlensee
 23.11.2007 13:02 Mich7ael7 M.7, Saal a.d. Donau
 23.11.2007 13:28 Stef7an 7B., Alpen/Aachen
 23.11.2007 14:29 Ingo7 z.7, LK Harburg
 23.11.2007 15:21 Chri7sto7f S7., Vilseck
 23.11.2007 15:45 Manu7el 7S., Westerwald
 24.11.2007 09:37 Ingo7 z.7, LK Harburg
 24.11.2007 10:11 Dirk7 R.7, Wiesbaden
 24.11.2007 11:18 Manu7el 7S., Westerwald
 24.11.2007 15:22 René7 W.7, Tecklenburg - Leeden
 24.11.2007 15:46 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 24.11.2007 16:33 René7 W.7, Tecklenburg - Leeden
 24.11.2007 16:41 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 24.11.2007 15:55 Jan 7S., Wallenhorst
 24.11.2007 16:28 René7 W.7, Tecklenburg - Leeden
 24.11.2007 22:22 Jan 7S., Wallenhorst
 26.11.2007 12:40 René7 W.7, Tecklenburg - Leeden
 23.11.2007 15:18 Chri7sto7f S7., Vilseck
 23.11.2007 15:57 Mich7ael7 B.7, Alzenau-Michelbach
 23.11.2007 16:53 Chri7sto7f S7., Vilseck
 24.11.2007 16:06 Mich7ael7 M.7, Saal a.d. Donau
 24.11.2007 16:51 Chri7sto7f S7., Vilseck
 21.11.2007 16:45 Dirk7 J.7, Edmonton
 24.11.2007 16:18 Eric7 S.7, Erlensee
 24.11.2007 16:40 Chri7sto7f S7., Vilseck
 24.11.2007 17:20 Eric7 S.7, Erlensee
 24.11.2007 18:16 Chri7sto7f S7., Vilseck

0.025


THL Erstöffnung - Geräte - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt