News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikTechn. Hilfeleistung zurück
ThemaSpineboard – welche Länge ist „optimal“?3 Beiträge
AutorJörg8 R.8, Steppach / Bayern562908
Datum08.06.2009 21:22      MSG-Nr: [ 562908 ]2235 x gelesen

Hallo

Ich meine, dass 20 cm hin und her das Kopfzerbrechen nicht wert sind.
Wir haben eines mit 1,81m, teils kenn ich welche, die ca. 1,95m sind und kann keine wirklichen Unterschiede in der Länge während der Anwendung feststellen.

Manche RD-Bereiche verwenden sog. Halb-Spineboards für eine spezielle Variante der Personenrettung. Also mit Längen zwischen 90cm und 1m.

Viel mehr solltet ihr euch vielleicht Gedanken zu der grundsätzlichen Ausstattung des Boards machen: schwimmfähig, röntgendurchlässig, einfach zu reinigen, evtl. Gleitkufen unten, ordentliche Gurte, Kopffixierung usw.

Bei den üblichen Preisen kann man da auch durchaus mal seine Erfahrungen sammeln ohne riesen Summen in den Sand zu setzen.

Gruß
Jörg



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten 
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 08.06.2009 20:59 Mart7in 7R., Wiesmoor
 08.06.2009 21:22 Jörg7 R.7, Steppach
 08.06.2009 23:50 Mich7ael7 B.7, Freigericht-Somborn

0.016


Spineboard – welche Länge ist „optimal“? - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt