News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

xxx

RubrikTechn. Hilfeleistung zurück
ThemaSpineboard – welche Länge ist „optimal“?6 Beiträge
AutorSasc8ha 8T., Limbach-Oberfrohna / Sachsen563021
Datum09.06.2009 20:10      MSG-Nr: [ 563021 ]4817 x gelesen

Geschrieben von Christof StroblDen Pat. auf einem Spineboard (auf Trage) zu transportieren halte ich für nicht so sinnvoll
Ist allerdings teilweise sogar in den DGU Leitlinien als Alternative zur Vakuummatratze zu finden:

"4.1 Präklinisch

Beim Bewußtlosen und bei V.a schwere HWS-Verletzung:
[...]
* Transport mit Vakuummatratze oder spine board unter zusätzlicher Fixierung des Kopfes mit Klettbändern "

Q: DGU Leitlinie: Verletzung der Halswirbelsäule (HWS)

Aber: bei der Polytraumaleitlinie findet sich nur die Vakuummatratze. Beide sind jedoch in Überarbeitung - warten wir also die Aktualisierung ab...


MkG Sascha


Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 08.06.2009 23:50 Mich7ael7 B.7, Freigericht-Somborn Spineboard – welche Länge ist „optimal“?
 09.06.2009 11:22 Manu7el 7S., Westerwald
 09.06.2009 13:05 Chri7sto7f S7., Vilseck
 09.06.2009 20:10 Sasc7ha 7T., Limbach-Oberfrohna
 10.06.2009 00:19 Chri7sto7f S7., Vilseck
 09.06.2009 13:30 Mich7ael7 B.7, Freigericht-Somborn
 09.06.2009 20:11 Juli7an 7H., Stemwede

0.018


Spineboard – welche Länge ist „optimal“? - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt