News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


RubrikTechn. Hilfeleistung zurück
ThemaStromausfall: Ansaugen aus unterirdischen Behälter mit mobiler Pumpe8 Beiträge
AutorHara8ld 8S., Köln / NRW733223
Datum03.08.2012 10:57      MSG-Nr: [ 733223 ]3659 x gelesen

Der einfachste Weg ist die Herstellung der Notstromversorgung. 4 KW Drehstrom (Computer/Steuerung/Förderpumpe/Notlicht) sollten dafür genügen. Dieselkraftstoff kann man durchaus auch so mit der Tauchpumpe rauspumpen aber will dafür wirklich jemand die Verantwortung übernehmen? Ich nicht.
Bei Benzin wird es da sogar ganz kritisch. Da muss EX Material verwendet werden!

Wenn es so brennt, das
Geschrieben von Marco S.Die Lage erfordert, dass auch nicht feuerwehr-DIN-geprüftes Material zum Einsatz kommen muss.

Dann gehe ich in der Tankstelle in den Keller und Fummel da das Aggregat ran. Sollte nicht länger als eine halbe Stunde dauern.

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 03.08.2012 10:09 Marc7o S7., Niederneisen
 03.08.2012 10:25 René7 H.7, Flensburg
 03.08.2012 10:57 Hara7ld 7S., Köln
 03.08.2012 19:14 Feli7x H7., Winsen-Scharmbeck
 04.08.2012 15:41 Thom7as 7K., Hermeskeil
 04.08.2012 16:04 Linu7s D7., Thierstein und Magdeburg
 04.08.2012 18:40 René7 H.7, Flensburg
 04.08.2012 19:01 Jürg7en 7M., Weinstadt

0.060


Stromausfall: Ansaugen aus unterirdischen Behälter mit mobiler Pumpe - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt